news

 
< Heimliche Hauptstadt Polens - Fachreise nach Krakau

25.06.2017

Abenteuer Färöer Inseln – Ein einmaliges Erlebnis mitten im Nordatlantik!

Für eine Gruppe von 31 Personen, ging es im Juni auf die Färöer Inseln. Zwischen Island, Norwegen und Schottland liegt diese außergewöhnliche Inselgruppe, deren 18 Inseln durch Meerengen und Fjorde geteilt werden. Bereits beim Anflug auf den kleinen Flughafen der Färöer bietet sich ein fantastischer Ausblick auf die weiten und unberührten Berglandschaften und die steilen Klippen.
Auf den Inseln angekommen ging es gleich zu einem beeindruckenden Wasserfall in malerischer Kulisse. Nach einer kurzen Stärkung mit frischem färöischen Lachs wurden die Teilnehmer von Wikingern überrascht und nach alter Tradition auf altnordische Wikinger-Namen getauft. Wie es sich für waschechte Wikinger gehört, mussten die Inseln natürlich auch gleich vom Wasser aus erkundet werden: Mit dem RIB-Boot rasten die Teilnehmer durch einen Fjord - Action pur inmitten einmaliger Berglandschaften!

Danach ging es in das Hotel mit seinem für die Färöer Inseln typischen Grasdach, welches sich auf einem Hügel mit fantastischem Blick über die Hauptstadt Tórshavn befindet. Beim Abendessen in einem historischen Holzhaus, konnten die Teilnehmer frische färöische Produkte genießen und den Tag Revue passieren lassen.

Der nächste Tag startete mit einer Segeltour auf einem alten Holzschooner. Gemütlich segelten die Teilnehmer entlang der Küste, genossen die Aussicht, konnten sich im Angeln versuchen und an Bord diverse Leckereien aus dem Meer probieren. Nach der Segeltour bot sich die einmalige Möglichkeit einen echten Fischtroller zu besichtigen und Einblicke in den industriellen Fischfang zu erhalten.
Wieder an Land machte die Gruppe einen kurzen Spaziergang durch Tinganes, den ältesten Teil von Tórshavn, der geprägt ist durch seine engen Gassen mit den typisch färöischen Holzhäusern.
Am Abend ging es zur Besichtigung einer örtlichen Bierbrauerei, wo die hier produzierten Biersorten probiert werden konnten. Zum Abschluss des Tages wartete ein ganz besonderes Abendessen auf die Gruppe. Ein Farmerehepaar öffnete für sie die Türen zu ihrem Privathaus. In gemütlicher Atmosphäre, mitten im Wohnzimmer der Familie, servierten die Gastgeber typisch färöische hausgemachte Speisen, deren Zutaten größtenteils von ihrer eigenen Farm stammen, und brachten den Gästen das Leben auf den Färöern mit viel Herzlichkeit näher. Aus den Panoramafenstern bot sich ein phänomenaler Blick über den Hestsfjord. Da um diese Jahreszeit die Sonne nicht untergeht, konnte man den herrlichen Ausblick über den Fjord hinüber zu der vorgelagerten Inselgruppe bis in die späten Abendstunden genießen.

Zum Abschluss der Reise boten sich noch einmal außergewöhnliche Einblicke in das Inselleben: Im kleinen malerischen Dörfchen Bøur konnte die Gruppe sich gemeinsam mit einem färöischen Schafsbauern nicht nur im Mähen eines Grasdaches sondern auch im Scheren von Schafen versuchen. Nach einem letzten Picknick vor einmaliger Kulisse ging es dann zum Flughafen und zurück nach Deutschland.

 Fotos der Veranstaltung

Beschreibung der Vorreise


© 2018 ct+c | Creative Tours + Concepts GmbH & Co KG, Adolfsallee 15, 65185 Wiesbaden, Tel: 0611 / 450 448-0, contact(at)ctc-events.de
Datenschutzerklärung