news

 
< Incentiveauftakt 2018 im Schnee

15.03.2018

Wildnis unter Wintersonne - ein Incentive in Schwedisch-Lappland

Schwedisch-Lappland ist Europas letzte verbliebene Wildnis mit unberührter Natur und unter der Wintersonne atemberaubend schön anzusehen. Hierhin lud ein Versicherungsunternehmen gemeinsam mit einem Fondunternehmen seine besten Mitarbeiter ein.

Mit einem Exklusivcharter ging es für die 100 Teilnehmer dieser Reise am frühen Morgen direkt nach Luleå. Von dort aus weiter zur Brändön Lodge, die mitten in der tiefverschneiten Natur Schwedens liegt und Ausgangsbasis für das Outdoorprogramm am Ankunftstag war.

Zunächst erhielt jeder Gast einen warmen Schneeanzug, der gegen die arktische Kälte schützte und die anstehenden Aktivitäten trotz Kälte zu einem unvergesslichen Erlebnis machte. Nach dem Mittagessen am Lagerfeuer, startete die Gruppe zu einer Snowmobile-Tour über Seen und durch die umliegenden Wälder, wo Elche und Rentiere in freier Natur beobachtet werden konnten. Eisschnitzen und Eisfischen standen ebenfalls auf dem Programm, während sich die Gäste zwischendurch in der Lodge bei Tee und Kaffee aufwärmen konnten.

Trotz der Kälte freuten sich die Teilnehmer auf das Abendessen im Tipi, das exklusiv auf dem zugefrorenen See aufgebaut wurde und wo trotz kleiner Feueröfen die Getränke in den Gläsern in nur kurzer Zeit gefroren. Dies tat der Stimmung keinen Abbruch – aufgewärmt wurde sich später in der Sky Bar des Hotels Clarion Sense, die im 9. Stock neben tollen Drinks einen wunderschönen Ausblick auf die Stadt bot.

Mit weiteren Highlights startete die Gruppe am frühen Morgen des nächsten Tages in Pite Havsbad. Hier wurde sie von dem Eisbrecher Arctic Explorer erwartet. Auf der Fahrt erlebten die Gäste, mit welcher Kraft das Schiff sich eine Fahrrinne durch das Eis erarbeitet. Anfang März misst das Eis noch zwischen 30 und 50 Zentimetern. Der Bug des Eisbrechers pflügte durch eine immer noch geschlossene Eisdecke. Es ist ein fantastisches Erlebnis, zu sehen, wie sich die dicken Eisbrocken plötzlich erheben und drehen. Die Art und Weise, wie das blaue Eis der Eisblöcke an der Bugwand kratzt, wie das Schiff ächzt…. Und als das Schiff anhielt, durfte jeder der sich traute, in einem Überlebensanzug in die eiskalte baltische See steigen und sich treiben lassen. Anschließend wurde in der Kombüse Kaffee, Glögg und Rentierfleisch serviert, während der Kapitän sein Schiff erklärte und es zurück zum Hafen ging. Bei einem Mittagessen in Andesch’s Holztipi in Ebbenjarka konnten sich die Gäste am Lagerfeuer erst einmal wieder richtig aufwärmen, bevor das nächste Highlight „Ice-Gocart“ anstand. Highspeed auf dem Eis ließ die Herzen der Motorsportbegeisterten höherschlagen und sorgte für viel Spaß und schnelle Runden. Diejenigen, die es lieber etwas gemütlicher mochten, konnten sich von dem Samen Niklas erklären lassen, wie man mit Rentieren umgeht, sie mit dem Lasso einfängt und mit einer 300 rentierstarken Herde in der Wildnis von Schwedisch-Lappland lebt.

Zum Abschluss der Reise fand am Abend im angesagten Restaurant Kitchen & Table der Ehrungsabend statt, wo nach einem 3-Gang-Menü die Gewinner dieser Reise gefeiert wurden, bevor es am nächsten Tag mit dem Exklusivcharter wieder zurück nach Frankfurt ging.

Fotos der Veranstaltung


© 2018 ct+c | Creative Tours + Concepts GmbH & Co KG, Adolfsallee 15, 65185 Wiesbaden, Tel: 0611 / 450 448-0, contact(at)ctc-events.de
Datenschutzerklärung